ja, ich möchte am Laufenden gehalten werden!

Dienstag, 22. Mai 2012

Gartenrundschau.

Das verlängerte Wochenende verbrachten wir in Kärnten, da wir zur Hochzeit von Freunden eingeladen waren. Bei herrlichem Wetter genossen wir diesen besonderen Tag mit vielen lieben Freunden und einem glücklichen Brautpaar.

Daher gibt es auch handarbeits- und gartentechnisch nicht viel zu berichten... gestern habe ich noch mit der Kamera bewaffnet eine Runde durch den Garten gedreht:


Die Clematis am Rosenbogen ist eine Augenweide, der große weiße Allium von einem
holländischen Gärtner und die Duftpelargonie ein hübscher Akzent
auf der hauptsächlich gelb/weißen Terrasse.


Die drei Gänse bewachen die riesige Hosta, der  Mohn und die Rose "Wiener Symphoniker"
leuchten quer durch den Garten, tja und die Radieschen brauchen wohl noch eine Weile
bis zur geschmacklichen Vollendung.
 


Die Hochstammrose "Blumenstadt Tulln" am Gartenzaun begeistert regelmäßig die vorbeispazierenden
Nachbarn, "Frau Eva Schubert", die Ramblerrose am Rosenbogen, kämpft leider mit Läusen :-(
(aber dank Schmierseife sind es schon weniger geworden...) 


Meine Hauswurzen auf der Terrasse sind äußerst dankbar und faszinieren mich immer
wieder aufs Neue...


Die letzten Pfingstrosen... (im Hintergrund die Hauswurzenwand)


Heute nach der Arbeit bin ich dann noch dem Hollunder, der - oh welch' Wunder - dieses Jahr lausfrei geblieben ist, zu Leibe gerückt. Nun zieht der Sirup auf der Kellerstiege vor sich hin - es geht doch nichts über selbstgemachten Hollundersaft :-)


Demnächst werden hoffentlich meine kleinen Häkelprojekte fertig, dann gibt es wieder einmal Handarbeitsfotos, nicht immer "nur" Gartenfotos :-)

Alles Liebe, 



Kommentare:

  1. So schöne Fotos! So schöne Rosen! Und die Gänse einfach genial! Hast es echt nett bei dir. und ich freue mich schon auf den nächsten Post! Guess who - die LC.

    AntwortenLöschen
  2. hallo, andrea, bin zufällig bei dir gelandet und staune, bei uns sind die pfingstrosen und der holunder längst nicht aufgeblüht (norddeutschland)!!! hast du ein gutes erprobtes rezept für den holundersirup??? liebe grüße von angie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angie! Das freut mich sehr, dass du bei mir gelandet bist :-) Bei uns in Wien ist leider alles schon am verblühen... aber die nächsten stehen schon in den Startlöchern (Rosen und Clematis sind gerade beim aufblühen).

      Mein Rezept ist ganz einfach:
      für ca. 3,5lt
      15 aufgeblühte Hollerstrauben
      3 unbehandelte Zitronen (wenn du magst auch noch unbehandelte Orangen dazu)
      2kg Kristallzucker
      4 dag Zitronensäure
      2l abgekochtes Wasser

      Zucker+Zitronensäure gut im Wasser verrühren, Zitronen (und Orangen) in Scheiben schneiden und abwechselnd mit den Hollerblüten in ein großes Gefäß schichten, mit Zuckerwasser übergießen und 3 Tage abgedeckt und kühl stehen lassen, ab und zu umrühren. Dann durch ein Sieb und abfüllen.
      Falls du mehr machst und es lange halten soll, aufkochen und heiß abfüllen. Ich habe die Menge mit 3kg Zucker gemacht, das trinken wir schnell weg, also hab ich mir das Aufkochen gespart :-)

      kleiner Tipp: am besten einen kleineren Deckel direkt auf den Holler geben, damit er während der 3 Tage immer "unter Wasser" bleibt.

      Viel Erfolg & herzliche Grüße aus Wien!
      Andrea

      Löschen

Vielen Dank, dass Du einen Kommentar hier lassen möchtest!